23.03.2019 15:16 Alter: 152 days

29. Thüringer Einzelmeisterschaft 2019 ist online

Start-Ziel-Siege für Nico Friedel und Yvonne Fritze

Mit einem neuen Rekordteilnehmerfeld von 68 Skatfreunden in der Seniorenkonkurrenz fand die diesjährige LV-Einzelmeisterschaft in Kahla statt.
Dazu kämpften 95 Herren und 17 Damen um den Thüringenmeistertitel sowie die Qualifikationsplätze zur Deutschen Einzelmeisterschaft, welche aufgrund der Quotierung gemäß den DSkV-Mitgliederzahlen 2018 für unseren Landesverband 8 Herren -, 2 Damen-, 2 Seniorenstartplätze sowie 2 startberechtigte DSkV-Ehrenmitglieder ergeben.

Bei den Senioren, bei welchen die Entscheidung schon am Samstag fiel, setzte sich am Ende Otfried Weyd vom SV Jenaer Wenzel durch. Er erzielte in den vier 40-ziger Serien 4.378 Punkte. Den zweiten Qualifikationsplatz erreichte Matthias Pempel von Christinas Wenzel Floh-Seligenthal mit 4.142 Punkten, auf Platz 3 landete Uwe Reinhardt vom SC Friedbergknappen Schleusingen/Suhl mit 4.132.

In der  Damenkonkurrenz konnte sich Yvonne Fritze vom SC Greiz gleich in der ersten Serie mit 1.547 Punkten an die Spitze setzen und diese Position verteidigte sie die gesamten 7 Serien, an deren Ende dann 8.010 Punkte zu Buche standen. Platz 2 und damit ebenfalls die Fahrkarte zur DEM in Würzburg erkämpfte sich nach einem spannendem Kampf in der letzten Serie Andrea Fiedler vom SC Hermsdorfer Kreuz mit 7.677 Punkten. Den 3. Platz belegte Yvonne Grommisch vom SC Skatstadt Altenburg mit nur 70 Punkten Rückstand, damit landete sie in den letzten 13 Jahren zum zwölften Mal in den Top 3, siebenmal davon auf Platz 1 – Chapeau!

Bei den Herren ging der Titel dagegen an einen Skater, welcher das erste Mal (zumindest in der Einzelkonkurrenz) auf dem Treppchen stand. Nico Friedel vom 1. Geraer SC ging schon in Serie 1 mit 1.675 Punkten in Front und sollte seine Führung bis zum Ende des Turniers nicht mehr abgeben. 8.556 Punkte führten am Ende zum Meistertitel. Es folgten auf Platz 2 und 3 Helmut Hanke vom SC Teichdorfer Wölfe mit 8.315 und Tommy Schmidt vom SC Skatstadt Altenburg mit 8.226 Punkten.
Den Qualifizierten für Würzburg ein „Gut Blatt“!

René Fahr
Pressereferent