Am Freitag dem 13. reisten elf unserer Thüringer Nachwuchstalente (3 Jugendliche, 7 Schüler, 1 Bambini), gemeinsam mit den Betreuern Stefan Sosic, Michael Halder und Sören Swoboda, zur Deutschen Schüler- u. Jugendmeisterschaft nach Schierke (Harz). Und dieser Freitag der 13. sollte - besonders für unsere Schüler - ein gutes Omen für die zwei darauffolgenden Skattage bei der DSJM sein.

Denn in der Schüler-Mannschaftswertung (2 x 36 Spiele) erreichten Gianluca Herold und Lukas Donat, die gemeinsam mit zwei Skatspielern aus Baden eine Mannschaft stellten, mit 6429 Pkt. den 1. Platz. Unsere Thüringen-Auswahl mit James Motsou Pillasch, Florian Mothes, Vincent Wilhelm und Philipp Freytag, die nach der ersten Serie führten, belegten am Ende mit 5838 Pkt. noch einen sehr guten 3. Platz.

In der Tandem-Wertung, die sich aus den ersten zwei der insgesamt vier zu spielenden Einzelserien zusammensetzte, konnten Vincent Wilhelm und Lukas Donat mit 3452 Pkt. einen tollen 2. Platz, bei insgesamt 20 teilgenommenen Tandems, erkämpfen. Platz 5 mit 3151 Pkt. ging an das Tandem Philipp Freytag und James Motsou Pillasch, den 7. Platz mit 2925 Pkt. erlangten Florian Mothes und Maximilian Waldheim.

In der Einzelwertung gelang Vincent Wilhelm mit 3903 Pkt. grandios der 3. Platz. Mit nur insgesamt 66 Pkt. Rückstand auf den Erstplatzierten scheiterte er undenkbar knapp am Titel zum Deutschen Meister bei den Schülern. Dafür gelang Vincent mit seiner erspielten Punktzahl das Skatsportabzeichen in Silber und er kletterte somit in der Gesamtranglistenwertung auf den 2. Platz - großartig!!!

Mit einer ähnlich starken Leistung wartete bei den Schülern Florian Mothes auf und belegte mit 3638 Pkt. den 4. Platz, den er nun auch in der Gesamtrangliste einnimmt. Bei einer Teilnehmerzahl von 43 Schülern konnte auch der Ilmenauer Nachwuchsspieler James Motsou Pillasch stolz über seinen 8. Platz (3156 Pkt.) in der Einzelwertung sein. Aber auch alle anderen Schüler haben sich bei der DSJM tapfer geschlagen und eine Platzierung im vorderen Mittelfeld erreicht - 12. Platz mit 2842 Pkt. Philipp Freytag, 15. Platz mit 2699 Pkt. Lukas Donat, 19. Platz mit 2526 Pkt. Maximilian Waldheim und 21. Platz mit 2408 Pkt. Gianluca Herold.

Die Jugendspieler agierten hingegen ein wenig glückloser und erreichten mit 4541 Pkt. in der Mannschaftswertung (2 x 48 Spiele) lediglich den 13. Platz. In der Tandemwertung, mit 24 gestarteten Tandems, landeten Alexander Staudte und Niclas Stollberg mit 3956 Pkt. auf Platz 8. Der am Ende beste Jugendliche Thüringens, Alexander Staudte, hatte dann auch noch das Pech den 16. Platz (3915 Pkt.) bei der Einzelwertung zu belegen und war somit der erste Jugendspieler, der keinen Pokal mehr erhielt. Julian Gasanov platzierte sich mit 3519 Pkt. auf Rang 27, vor Niclas Stollberg mit 2950 Pkt. auf Rang 37. Insgesamt gingen 50 Jugendliche an den Start.

Einziger Bambini-Spieler Thüringens, Timo Freytag, kam bei einem Teilnehmerfeld von 55 Akteuren mit 1918 Pkt. (6 x 12 Spiele) auf Platz 29.

JUNGS, ICH KANN EUCH NUR SAGEN, ICH BIN STOLZ AUF EUCH...!!!

Neben dem Skat spielen konnten am Samstagnachmittag alle Bambinis, Schüler und Jugendlichen, aber auch die Erwachsenen mal etwas abschalten und sich auf der unweit entfernten Sommerrodelbahn vergnügen. Am Sonntag wurden in der skatfreien Zeit verschiedenste Sportspiele in der Turnhalle angeboten, die besonders die jüngeren Teilnehmer in Anspruch nahmen und viel Freude daran hatten. Der geplante Grillabend fiel aufgrund des Regenwetters wortwörtlich "ins Wasser", so dass die Bratwürste, Koteletts und zubereiteten Salate in der Kantine der Jugendherberge verzehrt worden - naja, zwar kein Grillabend im Freien, dafür aber ein Abendbrot im Trockenen...!;-)

Am Pfingstmontag fand nach dem Frühstück die Siegerehrung in den einzelnen Kategorien statt. In der feierlich geschmückten Turnhalle wurden neben den Pokalen und Medaillen auch tolle Sachpreise vergeben. Damit ging eine rundum gelungene Deutsche Meisterschaft für unsere Bambinis, Schüler und Jugendlichen zu Ende, denen die Teilnahme viel Spaß bereitet hatte. Nun kann man schon gespannt auf die im nächsten Jahr in Schneeberg (Erzgebirge) stattfindende DSJM schauen.

Sören Swoboda
(Jugendreferent LV 10)

  

Platz

Name

Vorname

Verein - Mannschaft

LV

Gesamt

50 Teilnehmer Jugend (39 m / 11 w)

1.

Kolbenschlag

Laurin

Grand Hand Sulzbach

07

6720

16.

Staudte

Alexander

Schulskatclub ICE Altenburg

10

3915

27.

Gasanov

Julian

SC Altenburger Buben

10

3519

37.

Stollberg

Niclas

SC Altenburger Buben

10

2950

43 Teilnehmer Schüler (33 m / 10 w)

1.

Porath

Marcel

Hohenlohe Crailsheim

08

3969

3.

Wilhelm

Vincent

SC 18 und weg Altenburg

10

3903

4.

Mothes

Florian

SC Altenburger Buben

10

3638

8.

Pillasch

James Motsou

SC Gute Laune Ilmenau

10

3156

12.

Freytag

Philipp

SC Altenburger Buben

10

2842

15.

Donat

Lukas

SC Altenburger Buben

10

2699

19.

Waldheim

Maximilian

Schulskatclub ICE Altenburg

10

2526

21.

Herold

Gianluca

Schulskatclub ICE Altenburg

10

2408

55 Teilnehmer Bambini (36 m / 19 w)

1.

Backer

Lilly

Schaumburger Buben

03

2928

29.

Freytag

Timo

SC Altenburger Buben

10

1918